Liebesgrüße aus Hollywood 1
"Der Grundeinfall war witzig," befindet Jens Bisky in der Süddeutschen Zeitung, und das Ergebnis sei noch viel besser. Das Lob von Idee und Umsetzung dieses Projekts spricht in dieser Rezension aus jeder Zeile. Das Überraschende und für manch einen wohl auch Gewöhnungsbedürftige an diesen CDs sei gleichzeitig auch das, was den Reiz daran ausmache, so der Rezensent. Die deutschen Synchronstimmen der Hollywoodstars sprechen Gedichte, die teilweise Jahrhunderte alt sind. Das überrasche, wenn man zum Beispiel den Killer Vincent aus "Pulp Fiction" Hesse rezitieren höre, stelle aber gleichzeitig auch einen direkten Draht zu den alten Texten her. Auch die Unterlegung der Gedichte mit einer Art Drum 'n' Bass-Musik wirke anfangs ein wenig merkwürdig, stehe letztlich jedoch in wohltuendem Kontrast zu den üblichen prätentiösen Aufnahmen mit Klavier- oder Streicheruntermalung.

Auszüge:
Manfred Lehmann (deutsche Stimme von Bruce Willis) spricht
"Nähe des Geliebten" von Johann Wolfgang von Goethe
Christian Brückner (deutsche Stimme von Robert de Niro) spricht
"Die verworfene Liebe" von Johann Christian Günther
Frank Glaubrecht (deutsche Stimme von Pierce Brosnan) spricht
"Mein süßes Lieb, wenn du im Grab" von Heinrich Heine
Arne Elsholtz (deutsche Stimme von Tom Hanks) spricht
"Hyazinthen" von Theodor Storm
Hubertus Bengsch (deutsche Stimme von Richard Gere) spricht
"Früh am Tage" von Detlev von Liliencron
Rolf Schult (deutsche Stimme von Robert Redford) spricht
"Ferngruß von Bett zu Bett" von Joachim Ringelnatz

Gratis-Download eines Liebesgedichts
Liebesgrüße aus Hollywood 2
Auszüge:
Kerstin Sanders-Dornseif (deutsche Stimme von Susan Sarandon) spricht "Letzte Wache" von Georg Heym
Joseline Gassen (deutsche Stimme von Bette Midler) spricht
"Ich und Du" von Friedrich Hebbel
Eva Katharina Schultz (deutsche Stimme von Marilyn Monroe) spricht
"Die Liebende abermals" von Johann Wolfgang von Goethe
Kathrin Fröhlich (deutsche Stimme von Cameron Diaz) spricht
"Ein Lied der Liebe" von Else Lasker-Schüler
Daniela Hoffmann (deutsche Stimme von Julia Roberts) spricht
"Sie sehn sich nicht wieder" von Friedrich Hebbel